Von Wanderfreunden und Köhlern

Keine 30 Tage sind es mehr, dann begrüßt das Köhlerliesel Norma Austinat am 9. September 2017 die Wanderfreunde, die am 8. Sächsischen Wandertag teilnehmen, in ihrer Köhlerei. Die Tour 14 „Altes Heidehandwerk Hautnah – Köhlerei und Kunst mit Kettensägen“ wird sicherlich viele Wanderfreunde finden. Bestimmt werden sie auch begeistert sein vom Köhlerliesel. Norma Austinat versteht es perfekt, charmant und unterhaltsam als Köhlerliesel davon zu erzählen, was das alte Köhlerhandwerk so besonders und interessant macht.

„Unser Köhlereifest ist auch in diesem Jahr für mich ein Riesenereignis, gefolgt von dem Wandertag, der hoffentlich viele interessierte Wanderfreunde zu uns bringt.“, so Norma Austinat.
Am 19. und 20. August öffnet ab 11:00 Uhr die Köhlerei Eisenhammer im Naturpark Dübener Heide die Tore für Besucher. Als Köhlerliesel freut man sich natürlich auf zahlreiche Gäste und Besucher, aber die kommen schon. Der Handwerker- und Kunstmarkt mit zahlreichen kreativen Köpfen und ihren geschickten Händen hat etwas Faszinierendes. Es ist ein bleibendes Erlebnis zuzuschauen wie Kunstwerke entstehen, da will, da muss man dabei gewesen sein.

Zum Köhlereifest, das ist Ehrensache für das Köhlerliesel, wird selbstverständlich auf den 8. Sächsischen Wandertag in Bad Düben aufmerksam gemacht. Zum Wandertag wird auch ein interessantes Köhlergeheimnis gelüftet. Warum Fleisch und Gemüse aus der Region gegrillt mit handwerklich erzeugter Grillkohle ein besonderer Leckerbissen ist.

Ein Besuch der Köhlerei Eisenhammer lohnt sich immer, ob zum großen Köhlereifest, zu Angeboten des Projektunterrichts oder zum 8. Sächsischen Wandertag. Näheres zu beiden Veranstaltungen kann man unter www.saechsischer-wandertag.de und www.koehlerei-eisenhammer.definden.

Zurück