Initiative "Qualitätswanderwege Sachsen"

Der Wandertourismus gewinnt in Sachsen zunehmend an Bedeutung. Dabei stehen die Leistungsanbieter und Kommunen im ländlichen Raum zunehmend in einem harten Wettbewerb mit anderen Wanderregionen um Attraktionen und neue Gäste. Auch für den Bereich des Tagestourismus und der Naherholung ist das Wertschöpfungspotenzial ''Wandern'' nicht zu unterschätzen. Allein durch den Qualitätswanderweg ''Rothaarsteig'' mit seinen entsprechenden touristischen Angeboten im Sauerland, werden nach einer Studie der dwif-Consulting GmbH aus dem Jahr 2006 jährlich 33 Millionen Euro Gesamtumsatz erzielt.

Diese Fakten nahmen die Akteure einer thematischen Arbeitsgemeinschaft unter der Koordination und Trägerschaft des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) mit Beteiligung des Landestourismusverbandes Sachsen e.V., des Landurlaub in Sachsen e.V., des Staatsbetriebes Sachsenforst sowie der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH zum Anlass, ein Pilotprojekt zur Unterstützung der Initiative ''Qualitätswanderwege Sachsen'' zu entwickeln.

Unter aktiver Mitwirkung von Uta Windisch, MdL und Vereinsvorsitzende des Landurlaub in Sachsen e.V. und Heidrun Hiemer, Vizepräsidentin des Verbandes Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V., sowie mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft, wurde am 28. Februar 2007 die Initiative ''Qualitätswanderwege Sachsen'' gestartet. Im Rahmen dieser Auftaktveranstaltung wurde die erste sächsische Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) zum Thema ''Wandern'' gegründet. Mitglieder dieser LAG sind die vier großen sächsischen Wandervereine (Verband Vogtländischer Gebirgs- und Wandervereine e.V., Verein Dübener Heide e.V., Erzgebirgsverein e.V. und der Sächsische Wander- und Bergsportverband e.V.).

Zur Unterstützung dieser Initiativen erarbeitete das SLK die Grundsatzstudie ''Qualifizierung touristischer Wege in Sachsen zu Qualitätswanderwegen'', welche Analysen und Handlungsempfehlungen zur Strukturverbesserung und nachhaltigen Entwicklung des Wanderwegenetzes beinhalten. Die Studie können Sie auf dieser Seiten kostenlos unter Beachtung der Urheberrechte und damit verbundenen Pftlichten downloaden.

Aufbauend auf den Ergebnissen der Studie werden folgende Handlungsfelder ab 2009 bearbeitet:

           - Professionalisierung der Bewirtschaftungsstrukturen

           - Stärkung und Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeit
           - 
Systematisierung der Wegedatenerfassung
           - Vereinheitlichung der Wanderwegekennzeichnung
           - Qualitätssicherung durch gezielten Mitteleinsatz sowie

           - Koordination auf Landesebene

Am 28.Mai 2010 erschien pünktlich zum Fachforum in Großschönau die Broschüre "Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen für qualitätsgerechte Wanderwege in Sachsen", wo wesentliche Ergebnisse zur Initiative "Qualitätswanderwege Sachsen" zusammengefasst werden.

Informationen erhalten Sie beim Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (Tel.: 03733 - 678944, eMail: landtourismus@slk-miltitz.de)